Wolfgang Winkler

Drei Fragen zum neuen Kulturentwicklungsplan der Stadt Linz:

Wolfgang Winkler
Vorstandsdirektor der LIVA


Was erwarten Sie sich konkret vom neuen Kulturentwicklungsplan?
Grundsätzlich war und wird wohl auch die Zukunft der KEP eine beispielgebende Richtschnur für kulturpolitisches Handeln. Nicht alles konnte umgesetzt werden, aber es ist trotzdem eine Art “Manual” für alle Kulturinstitutionen und gleichermaßen für alle Künstler.

Welches Thema ist für Sie das wichtigste, wenn es um die zukünftige kulturelle Entwicklung von Linz geht?
Die Betonung der jeweiligen Corekompetenz der einzelnen Instituten bei größtmöglicher Synergie des Zieles für die Stadt Linz. Zu vermeiden ist die Tendenz das jeder alles macht und damit eine unglaubliche Beliebigkeit Raum findet.

Eine Maßnahme, die Sie gerne durch den neuen Kulturentwicklungsplan verwirklicht sehen würden?
Den Gedanken der Synergie des kulturpolitischen Wollens der Stadt bei Wahrung der Eigenständigkeit des Einzelnen!

Dieser Beitrag wurde unter Advisory Board veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.